Kontakt

Sophie-Scholl-Gesamtschule
Stefanstr. 42
59075 Hamm
Tel.: 02381 / 9877050
Fax: 02381-9877053
E-Mail: sophie-scholl-gesamtschule@gess.schulen-hamm.de

Sprachen an der Sophie-Scholl-Gesamtschule

Mit einem möglichst breiten Sprachenangebot versuchen wir auf die unterschiedlichen Voraussetzungen und Interessen unserer Schülerinnen und Schüler einzugehen.

Französisch

Französisch im Wahlpflichtbereich

In der Klasse 6 bietet die SSG die Möglichkeit, Französisch als Wahlpflichtfach bis Klasse 10 zu wählen. Mit Hinblick auf das Abitur sind somit die Bedingungen für die 2. Fremdsprache bereits erfüllt.

Die SchülerInnen lernen vor allem, sich in alltäglichen, lebensnahen Situationen (Einkaufen, Restaurantbesuch, Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel, Wegerkundung, Hotelreservierung) auf Französisch zu verständigen.

Französisch in der Oberstufe

Für SchülerInnen der Jahrgänge 11 bis 13 bieten wir Französisch als neu einsetzende Sprache an, um die verpflichtende 2. Fremdsprache für das Abitur zu sichern. Im Vordergrund steht die Verständigung im Alltag und im Urlaub. Man erfährt viel über die Lebensverhältnisse (Familie, Schule und Freizeitaktivitäten) in Frankreich und lernt ausgewählte Regionen wie Paris und die Provence näher kennen.

Parisfahrt

Im 2-jährigen Rhythmus begleiten unsere Französischlehrerinnen interessierte SchülerInnen der Oberstufe sowie der Jahrgänge 9 und 10 nach Paris, um die Weltstadt live erleben zu können.

Spanisch

Ein Privileg der Sophie - Scholl - Gesamtschule
Seit dem Schuljahr 2009/10 hat die Sophie-Scholl-Gesamtschule ihr Fremdsprachenangebot um eine zusätzliche Sprache erweitert: Von nun an können Schülerinnen und Schüler an unserer Schule Spanisch lernen. Angeboten wird der Spanisch-Unterricht als Grundkurs in der Jahrgangsstufe 11. Zurzeit erlernen 28 Spanisch-Pioniere die Grundzüge dieser Sprache. In der JGS 11 stehen - wie in allen neu einsetzenden Fremdsprachen - der Wortschatzaufbau, das Entdecken grammatischer Phänomene wie z.B. die verschiedenen Konjugationen, Zeiten und Modi im Mittelpunk


Darüber hinaus werden die sprachlichen Mittel erlernt, z.B. um sich und seine Familie vorzustellen, Handlungsabläufe zu beschreiben, Gefühle auszudrücken oder Zusammenhänge zu erklären. Unter landeskundlichen Gesichtspunkten stehen zunächst Spanien und Chile im Fokus. Am Ende der JGS 11 sind damit die inhaltlichen und methodischen Grundlagen des Fachs gelegt - das Fundament steht. In der Jahrgangsstufe 12 und 13 errichten wir auf diesem Fundament mehrere "Stockwerke", indem wir kulturelle und politische Themen erarbeiten, wie z.B. Migrationsbewegungen nach Spanien bzw. in die USA, Mexiko, Jugendliche in Spanien und Lateinamerika oder die kulturell-sprachliche Vielfalt einer Region am Beispiel Kataloniens. Schwerpunktmäßig befassen wir uns in diesen JGS mit Sachtexten und literarischen Texten. Wie Sie sehen/ihr seht, gibt es viel zu tun. ¡Manos a la obra!

 

 

Türkisch

Ein Privileg der Sophie - Scholl - Gesamtschule
Wenn ein Schüler sich für Türkisch im Wahlpflichtbereich entscheidet, wird er von Klasse 6 bis Ende der Klasse 10 in diesem Fach unterrichtet. Mit dieser Belegung erfüllt er dann die Voraussetzung für die zweite Fremdsprache, die für das Abitur vorgeschrieben ist. Selbstverständlich steht es auch Schülerinnen und Schülern mit türkischer Herkunft frei, neben Türkisch eine weitere Fremdsprache wie Französisch oder Latein zu belegen. Türkisch im Wahlpflichtbereich ist Hauptfach. Die Note ist versetzungsrelevant, mit ihr können andere Noten ausgeglichen werden. Türkisch im Wahlpflichtbereich wird wie die anderen WP-Fächer mit drei Unterrichtsstunden pro Woche erteilt. Zu den erteilten Wochenstunden kommt noch eine zusätzliche Arbeitsstunde hinzu, in der die Schüler die Möglichkeit haben, die Aufgaben in diesem Fach unter der Betreuung des Fachlehrers zu erledigen. Ziel des Türkischunterrichts ist die möglichst umfassende Förderung der muttersprachlichen und soziokulturellen Handlungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler aus der Türkei. Im Vordergrund stehen die Bewahrung, Erweiterung und Vertiefung von Fähigkeiten, sich mit Hilfe der türkischen Sprache mündlich und schriftlich in unterschiedlichen Situationen des privaten und öffentlichen Lebens zu verständigen und über den Umgang mit Literatur und anderen Medien den Zugang zur kulturellen Tradition und zur gegenwärtigen Situation in der Türkei zu finden. Zunehmend mehr werden die beschriebenen Kompetenzen auch innerhalb Deutschlands genutzt: Schülerinnen und Schüler mit türkischem Migrationshintergrund und qualifizierten Kenntnissen in der Sprache und der Kultur werden oft bevorzugt eingestellt, z.B. bei Ärzten, Versicherungen und in vielen anderen Bereichen des alltäglichen Lebens.

Latein