Kontakt

Sophie-Scholl-Gesamtschule
Stefanstr. 42
59075 Hamm
Tel.: 02381 / 9877050
Fax: 02381-9877053
E-Mail: sophie-scholl-gesamtschule@gess.schulen-hamm.de

Bilingualer Unterricht

Seit dem Schuljahr 2004/2005 bietet die Sophie-Scholl-Gesamtschule für leistungsstarke Schülerinnen und Schüler bilingualen Unterricht in Englisch an: für Schüler und Schülerinnen, die von ihren Eltern bei der Anmeldung an unserer Schule ebenfalls für das bilinguale Profil angemeldet worden sind, wird Gesellschaftslehre ab Klasse 7 in Englisch unterrichtet.

Sprachkompetenz erhöhen und verstärken !

Schülerinnen und Schüler, die an dem bilingualen Profil teilnehmen, werden als Vorbereitung auf den bilingualen Unterricht in den Klassen 5 und 6 in einem eigenen Englischkurs im Durchschnitt zwei bis drei Unterrichtsstunden mehr als regulär in Englisch unterrichtet. Ab Klasse 7 besuchen die Bili-Schülerinnen und -Schüler einen eigenen Erweiterungskurs Englisch und erhalten zudem im Fach Gesellschaftslehre in der Bili-Lerngruppe den Unterricht auf Englisch. Das bilinguale Profil endet mit Abschluss der Klasse 10, es wird gesondert auf dem Zeugnis vermerkt. Wir möchten mit dem bilingualen Profil dazu beitragen, an der Sophie-Scholl-Gesamtschule eine Ausbildung anzubieten,
- die das Potential von lernwilligen und lernstarken SchülerInnen angemessen nutzt,
- bei der die Sprachkompetenz erhöht und verstärkt wird,
- Spaß am Lernen und Spaß an Leistung miteinander Hand in Hand gehen,
- bei der Toleranz und Verständnis für andere Kulturen gefördert wird
- durch die die SchülerInnen auf die moderne Berufswelt optimal vorbereitet werden und
- ein Studium oder eine Berufsausbildung im Ausland erleichtert wird.
Offene Unterrichtsformen und die Arbeit mit dem Computer sind grundlegende Arbeitsformen und -mittel unseres bilingualen Profils.

Bili-Fahrt 2018

Bili-Fahrt

Aufregende Erlebnisse der Bili-Kurse in England

Gleich mit zwei Kursen fuhr die Sophie-Scholl-Gesamtschule dieses Jahr in der Woche nach den Osterferien nach England, wobei beide Kurse unterschiedliche Ziele hatten.

Die jährlich stattfindende Fahrt für den Kurs des 6ten Jahrgangs begleiteten Herr Freyer und Frau Hundehege sowie die Referendarin Frau Alpan. Ziel war wieder einmal der kleine Hafenort Whitstable in Kent. Die Schüler wohnten jeweils zu zweit in Familien und hatten so die Möglichkeit, Einblicke in Englischen Alltag zu bekommen. Am 1.Tag absolvierten die Schüler einen geführten Stadtrundgang, auf dem sie etwas über die Schmugglervergangenheit des Ortes und die Austernfischerei lernten und auch die Chance nutzten, einmal eine Austern zu essen. Nachmittags ging es dann nach Canterbury, wo zunächst im Park ein Picknick abgehalten wurde, bevor sie dann Näheres über die Kathedrale und Pilgerfahrten nach Canterbury erfuhren. Ausgiebiges shoppen rundete den Tag ab. Am Mittwoch machten sie einen Ausflug nach Dover, wo sie einerseits die Verteidigungsanlagen des 1. und 2. Weltkrieges kennenlernten und andererseits auch ins Mittelalter eintauchten, als sie die Burg mit all ihren mittelalterlich ausgestatteten Räumen erkunden durften.

Am letzten Tag dann der Höhepunkt: einen ganzen Tag in der Weltstadt London. Der ganze Kurs lernte im London Dungeons etwas über die dunkle Seite von London und konnte anschließend nach Herzenslust shoppen.

Auch die zweite Gruppe, betreut von Frau Kroll und Herrn Kandylakis, wohnte bei Gastfamilien, allerdings in Morden, einem Stadtteil im Südwesten von London. Von dort ging es jeden Tag in die Stadt, wo morgens die Besichtigung einiger Sehenswürdigkeiten auf dem Programm stand (British Museum, Science Museum, Tower Bridge, Covent Garden). Am Nachmittag konnten die Schüler sich frei durch London bewegen und nach eigenem Interesse erkunden.

Da die Fahrt fast durchgängig von gutem Wetter begleitet wurde, war dies alleine schon ein Erfolgsgarant. Aber die begleitenden Lehrer konnten auch sehr stolz auf ihre Schüler sein: viele Gasteltern lobten die Schüler ausdrücklich und auch ein großes Lob am Ende der Fahrt vom Busfahrer ist nicht selbstverständlich.

 

Fotounterschrift: Der 6er Bili-Kurs vor Dover Castle