Kontakt

Sophie-Scholl-Gesamtschule
Stefanstr. 42
59075 Hamm
Tel.: 02381 / 9877050
Fax: 02381-9877053
E-Mail: sophie-scholl-gesamtschule@gess.schulen-hamm.de

Ski-Fahrt

Für 25 Schülerinnen  und Schüler aus den 6. und 7. Klassen der SSG gab es in der Woche vom 13.-19.02.2016 während der SSG-Schneesportwoche in Seefeld (Österreich) „Nachhilfeunterricht“ der besonderen Art:  „Wie mache ich meine Skistiefel richtig zu? Was ist ein nosepress? Wie trägt man eigentlich seine Ski bzw. sein Snowboard?“ Dies waren nur einige Fragen, die die Schüler aufzuklären hatten und bei denen ihnen das Lehrer- und Betreuerteam der SSG-Schneesportfahrt beratend zur Seite stand.

Zum ersten Mal ging es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach Seefeld nahe Innsbruck in das Skigebiet Rosshütte. Die Unterbringung erfolgte in einem ehemaligen 5-Sterne Ressort, welches den Schülerinnen und Schülern u.a. großzügige und sehr komfortable Zimmer bescherte und viele Möglichkeiten die verbleibende Freizeit kurzweilig zu nutzen (z.B. Tischkicker, Billard, Tischtennis, Air-Hockey). Der Hit des gemeinsamen Abendprogramms war allerdings erneut - wie in den letzten beiden Jahren - das Gesellschaftsspiel „Werwölfe von Düsterwald“, welches allabendlich lautstark von den Schülerinnen und Schülern eingefordert wurde.

Die Schulung der Schülerinnen und Schüler wurde wie bereits in den letzten Jahren durch das erfahrene und eingespielte Lehrerteam der SSG übernommen, so dass es nach fünf Tagen jeder Teilnehmerin und jedem Teilnehmer möglich war, blaue Pisten eigenständig zu bewältigen. Dies ist umso bemerkenswerter, da von den 25 Schülerinnen und Schülern lediglich fünf bereits erste Erfahrungen auf dem Snowboard bzw. auf Ski sammeln konnten. Ski-und Snowboardausbilder der SSG stimmten überein, dass sie in diesem Jahr besonders talentierte Schneesportlerinnen und -sportler an die Techniken des Ski- und Snowboardfahrens heranführen durften. Bemerkenswert war auch, dass es keine krankheitsbedingten Ausfälle in den Tagen von Seefeld gab und alle Schülerinnen und Schüler jeden Tag am Berg ihr Bestes gaben. Dieser Einsatz wurde am Abschlusstag durch Kaiserwetter mit strahlend blauem Himmel und insgesamt acht Sonnenstunden in der malerischen Kulisse der Innsbrucker Bergwelt belohnt.

Großer Dank gilt auch Peter Wolle vom SLC Bockum-Hövel, der der Gruppe durch eine Spende ein tägliches warmes Mittagessen im Skigebiet ermöglicht hat.

Die Erinnerungen an die Traumtage auf den Pisten der Rosshütte konnten auch durch die fast 13-stündige Rückfahrt im Reisebus nicht getrübt werden. So stand am Dienstag ein Schüler der 6. Klasse verträumt auf dem Schulhof und begrüßte seinen „Skilehrer“  mit einem „ich möchte so gerne wieder zurück“. Es war aber auch einfach schön!

 

M. Windmann