Kontakt

Sophie-Scholl-Gesamtschule
Stefanstr. 42
59075 Hamm
Tel.: 02381 / 9877050
Fax: 02381-9877053
E-Mail: sophie-scholl-gesamtschule@gess.schulen-hamm.de

Oberstufe

 

Neue Wege in die Oberstufe

  

Selbstlernzentrum

Projekt Sorpesee

Fächerübergreifende Projekte in Jahrgang 11

Alle Bildungsuntersuchungen stimmen in einem überein: Wer in Zukunft Erfolg haben will, braucht mehr Wissen und muss mehr können. Die Prognosen sagen, dass Fachhochschulabschlüsse künftig Mindeststandard für gute Berufe wird. Darauf stellt sich die Sophie-Scholl-Gesamtschule ein. Unser Ziel : die Vermittlung von Methodenkompetenz und Schlüsselqualifikationen mit dem Schwerpunkten Teamfähigkeit und Kooperationsfähigkeit sowie selbstständiges Arbeiten, etwa im Selbstlernzentrum vor allem in den Fächern Englisch, Deutsch und Sozialwissenschaften Wir erwarten von unseren Schülern und Schülerinnen Interesse und Engagement, mehr aus sich zu machen.

Oberstufenkontakttag Jg. 10

Schulwechsel zum Besuch der gymnasialen Oberstufe - da tun sich viele Fragen auf: - Wie sieht es in einer Oberstufe aus? - Ist der Unterricht für mich wohl zu schwer? - Wie ist die Atmosphäre in den Jahrgängen? - Werde ich gut aufgenommen? Um diese Fragen beantwortet zu bekommen, können Schüler und Schülerinnen kurz vor den Anmeldeterminen im Februar einen Blick in unsere Oberstufe wagen. Alle interessierten Schüler und Schülerinnen sowohl unserer Schule als auch von den benachbarten Real- und Hauptschulen werden zu diesem Termin eingeladen. Der Tag beginnt um 8.00 Uhr und endet nach etwa sechs Unterrichtsstunden. Inhalte des Oberstufenkontakttages: - Die Schüler und Schülerinnen erhalten zunächst "Probeunterricht in einem für sie bisher nicht bekannten Fach: Pädagogik, Philosophie oder Sozialwissenschaften. - Sie hospitieren im Unterricht der Jahrgangsstufen 11 - 13. - Sie haben eine Unterrichtsstunde Zeit, Gespräche mit Oberstufenschülern zu führen. - Der Tag endet mit einer gemeinsamen Auswertung. Erwartet werden die Schüler und Schülerinnen vom Lehrerteam der Oberstufe sowie von den Oberstufenschülern. Wir hoffen, dass dieser Tag bei den letzten Unsicherheiten der Entscheidung zum weiteren Schulbesuch helfen kann.

Berufpraktika am Ende Jahrgangstufe 11

Der Berufsfindungsprozess beginnt für die meisten Schüler und Schülerinnen mit dem Eintritt in die Oberstufe. Daher ist es der Sophie-Scholl-Gesamtschule wichtig, wenn sich ihre Schüler ein konkretes Bild von Studienfächern machen und ihre Berufsentscheidung in den Betrieben überprüfen können. Daher findet am Ende der 11 für Interessierte ein Praktikum statt. Für die Schüler und Schülerinnen der Pädagogikkurse gibt es die Möglichkeit, für zwei Wochen an die Grundschulen der Umgebung zu gehen und erste Schritte als Lehrperson zu versuchen. Bei der Wahl des Faches Sozialwissenschaften können einzelne Schüler und Schülerinnen auch ein Praktikum an der SRH (Hochschule für Logistik und Wirtschaft) machen und so den Betrieb einer Fachhochschule kennen zu lernen. (siehe auch Kooperation mit der SRH) Die Sophie-Scholl-Gesamtschule gibt ihren Schülern ebenfalls die Chance schon im Vorfeld ein wenig Uni-Luft zu schnuppern. Damit sie in einem so großen System wie etwa der Wilhelms-Universität in Münster nicht verloren gehen, werden sie dort von Ehemaligen betreut.

Hospitationstag

Mit Beginn des 9. Schuljahres muss die Entscheidungsfindung zum eigenen späteren Beruf verstärkt werden. „Soll es eine Lehre direkt nach Jg. 10 werden oder soll doch lieber vorher die Fachhochschulreife oder das Abitur angestrebt werden? Vielleicht ist ja auch ein Studium lohnenswert?“

Mit diesen Fragen sollen unsere Schüler und Schülerinnen nicht ganz allein dastehen. Daher erhalten sie bereits in Klasse 9 neben dem Berufspraktikum auch die Möglichkeit, ein erstes Mal Oberstufenluft zu schnuppern.

Hospitationstag Jg. 9

Einen Tag verbringen sie mit ihren Klassenlehrern und Klassenlehrerinnen in den Räumen der Oberstufe, um sich mit Themen wie „Warum Abitur?“ und „Warum Abitur an unserer Schule?“ zu beschäftigen.

Neben diesen wichtigen Themen erhalten sie einen Einblick in verschiedene Lerntypentests. Durch eine Vielzahl sehr unterschiedlicher Lerntypentests haben sie die Möglichkeit, ihren eigenen Lernstil zu bestimmen und zu verstehen. Wichtig nach der Identifikation ist es, einen Weg zu finden, die Folgerungen und Auswirkungen für sich selbst zu erkunden und die eigenen Fähigkeiten in Lernstrategien umzuwandeln.

Besonders beliebt an diesen Schnuppertagen ist aber vor allem die Begegnung mit den Oberstufenschülern und -Schülerinnen der Jahrgänge 11 bis 13. Hier bietet sich die Möglichkeit, ganz ohne Lehrerzensur alle „interessanten“ Fragen stellen zu können: „Wie schwer ist es in der Oberstufe?“, „Gibt es Hausaufgaben?“ „Darf man in Freistunden das Schulgelände verlassen?“,........

Abiturjahrgang 2017

Laufbahnplanung Abitur 2017

APO-GOSt B

Diese Vorschriften – APO-GOSt B – gelten für Schülerinnen und Schüler des gymnasialen Bildungsgangs, die ab dem Schuljahr 2010/2011 in die gymnasiale Oberstufe des Gymnasiums (Schulzeit 12 Jahre) eingetreten sind und für Schülerinnen und Schüler an Gesamtschulen, die ab dem Schuljahr 2011/2012 in die gymnasiale Oberstufe eintreten (Schulzeit 13 Jahre).

Merkblatt APO-GOSt B zur Berechnung der Gesamtqualifikation

Gültig ab Schuljahr 2011/12 für die Jahrgänge in der gymnasialen Oberstufe der Gesamtschulen.

APO-GOSt B Zulassung zum Abitur gemäß §§ 28-29 _ Beispiel zur Berechnung von Block I (leer)