Kontakt

Sophie-Scholl-Gesamtschule
Stefanstr. 42
59075 Hamm
Tel.: 02381 / 9877050
Fax: 02381-9877053
E-Mail: sophie-scholl-gesamtschule@gess.schulen-hamm.de

Sprachförderkonzept

Grundlage allen schulischen Lernens in allen Unterrichtsfächern sind Leseverständnis, Schreib- und Sprechkompetenz, denn nur, wer diese drei Kompetenzen beherrscht, kann in allen Fächern erfolgreich mitarbeiten. Das neue Förderkonzept der SSG sieht daher vor, dass eine verstärkte Grundförderung der deutschen Sprache und dies in besonderem Maße in heterogenen Lerngruppen und mit kooperativen Lernmethoden stattfindet. Oberstes Kriterium für unser profilorientiertes Förderkonzept ist die Wirksamkeit der Fördermaßnahmen und damit eine regelmäßige Lernstandsdiagnostik, die es uns ermöglicht, diagnoseorientiert zu arbeiten. Das aktuelle Förderband der Jahrgänge 5 und 6 umfasst folgende Kurse: - LRS (10 SuS) - DAZ (10 SuS) - BILI - Mathe-Olympia - Die weiteren 7 Kurse SPRACHE 1-7 sollen eine Grundförderung in Deutsch für alle SuS garantieren, die folgende Bereiche abdeckt: a ) Hörverstehen b ) Leseverstehen c ) Satzbildung d ) Grammatik e ) Rechtschreibung f ) Arbeitstechniken.

Sprachkompetenz ist eine Aufgabe aller Fächer !

 

Die Fachkonferenz Sprachförderung koordiniert alle Teilbereiche des Sprachkonzeptes der Sophie-Scholl-Gesamtschule, die mit Mitgliedern aus unterschiedlichen Fachbereichen zweimal im Halbjahr tagt.

Dabei sind die unterschiedlichen Arbeitsgemeinschaften miteinander vernetzt und stehen im engen Austausch zueinander, sodass das Sprachkonzept immer wieder überarbeitet und weiterentwickelt wird.

Entstehend aus einer beständigen Diagnostik und daran anknüpfende Evaluation fächert sich ein breites Spektrum an folgenden Arbeitsgemeinschaften: Fachschaft Sprachförderung, Quartalstreffen Individuelle Förderung, Arbeitsgemeinschaft Sprachförderung ab Jg.7, Arbeitsgruppe Sprachbildung, Fachschaft Deutsch.

Neben einem durchgängigen sprachsensiblen Fachunterricht ist ein weiterer Schwerpunkt ein Unterricht, der sprachlich kein Kind zurücklässt. Weshalb neben den etablierten Sprachförderkursen in den Jahrgängen 5 und 6 an einer durchgängigen Sprachförderung gearbeitet wird, die zudem  durch eine individuelle Sprachförderung ergänzt wird.

Im Sinne der Willkommenskultur unserer Schule haben wir für die zunehmende Zahl an Flüchtlingskindern eine Vorbereitungsklasse eingerichtet. Zudem hat sich ein Seiteneinsteiger-Kompetenzteam aus sechs Fachkräften gebildet, das wöchentlich tagt und sich allen anstehenden Bedarfen der Kinder aus zurzeit fünf verschiedenen Herkunftsländern im Alter zwischen elf und fünfzehn annimmt. Das Team entwickelt Konzepte zur Alphabetisierung, für den differenzierten Deutschunterricht als Fremdsprache, für die soziale Integration der unterschiedlichen Kulturen und Herkunft, für die Verständigung und die Eingliederung in unseren Schulalltag und vieles mehr.

 

Das Sprachförderkonzept der SSG