Kontakt

Sophie-Scholl-Gesamtschule
Stefanstr. 42
59075 Hamm
Tel.: 02381 / 9877050
Fax: 02381-9877053
E-Mail: sophie-scholl-gesamtschule@gess.schulen-hamm.de

Sprachen an der Sophie-Scholl-Gesamtschule

Mit einem möglichst breiten Sprachenangebot versuchen wir auf die unterschiedlichen Voraussetzungen und Interessen unserer Schülerinnen und Schüler einzugehen.

Englisch

Erfolgreiche Teilnehmer des jährlichen Wettbewerbs Big Challenge:

Französisch

Französisch im Wahlpflichtbereich

In der Klasse 6 bietet die SSG die Möglichkeit, Französisch als Wahlpflichtfach bis Klasse 10 zu wählen. Mit Hinblick auf das Abitur sind somit die Bedingungen für die 2. Fremdsprache bereits erfüllt.

Die SchülerInnen lernen vor allem, sich in alltäglichen, lebensnahen Situationen (Einkaufen, Restaurantbesuch, Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel, Wegerkundung, Hotelreservierung) auf Französisch zu verständigen.

Französisch in der Oberstufe

Für SchülerInnen der Jahrgänge 11 bis 13 bieten wir Französisch als neu einsetzende Sprache an, um die verpflichtende 2. Fremdsprache für das Abitur zu sichern. Im Vordergrund steht die Verständigung im Alltag und im Urlaub. Man erfährt viel über die Lebensverhältnisse (Familie, Schule und Freizeitaktivitäten) in Frankreich und lernt ausgewählte Regionen wie Paris und die Provence näher kennen.

Parisfahrt

Im 2-jährigen Rhythmus begleiten unsere Französischlehrerinnen interessierte SchülerInnen der Oberstufe sowie der Jahrgänge 9 und 10 nach Paris, um die Weltstadt live erleben zu können.

Parisfahrt 2018:

 

Einen Kurztrip nach Paris unternahmen Ende Januar interessierte SchülerInnen der Französischkurse der Oberstufe und des 9. Jahrgangs unter Leitung von Frau Ridene und Frau Hantusch. Bei gutem Wetter und sehr guter Stimmung haben wir viel gesehen und erlebt.

Am ersten Tag entdeckten wir das nächtliche beleuchtete Paris aus der Vogelperspektive des Eiffelturms. Anschließend unternahmen wir einen gemütlichen Spaziergang zur berühmten Avenue des Champs-Élysées mit dem Arc de Triomphe, dort haben wir die Möglichkeit gehabt durch Läden wie Louis Vuitton, Chanel und Peugeout zu flanieren. Nach einer kurzen Nacht schlenderten wir durch die Gassen des Montmartre unterhalb der Kirche Sacré-Cœur und hatten die Möglichkeit mit einem Crêpes in der Hand einen herrlichen Blick über die Stadt zu genießen. Auch den Louvre, die Pyramide und den Obelisken auf dem Place de la Concorde konnten wir live erleben und bestaunen. Abends zurück in Deutschland fielen wir erschöpft aber zufrieden, durch die vielen Eindrücke, in unsere Betten.

Spanisch

Ein Privileg der Sophie - Scholl - Gesamtschule

Seit dem Schuljahr 2009/10 können Schülerinnen und Schüler an unserer Schule Spanisch in Grundkursen in der Oberstufe lernen. In der Einführungsphase stehen - wie in allen neu einsetzenden Fremdsprachen - der Wortschatzaufbau, das Entdecken grammatischer Phänomene wie z.B. die verschiedenen Konjugationen, Zeiten und Modi im Mittelpunkt. Darüber hinaus werden die sprachlichen Mittel erlernt, z.B. um sich und seine Familie vorzustellen, Handlungsabläufe zu beschreiben, Gefühle auszudrücken, Zusammenhänge zu erklären oder von Vergangenem zu berichten. Am Ende der Einführungsphase sind damit die inhaltlichen und methodischen Grundlagen des Fachs gelegt - das Fundament steht.

In der Qualifikationsphase errichten wir auf diesem Fundament mehrere "Stockwerke": Wir erarbeiten kulturelle und politische Themen, wie z.B. die Lebenswelt junger Menschen in Spanien, Zweisprachigkeit und Separatismus in Spanien, Kinderarmut in Lateinamerika, Tourismus, Kultur und Gesellschaft Chiles, Migration aus bzw. nach Spanien. Schwerpunktmäßig befassen wir uns mit geschriebenen Texten, Audios und Videos. Bauen wir gemeinsam das Spanisch-Haus auf. ¡Manos a la obra!

 

 

Türkisch

Ein Privileg der Sophie - Scholl - Gesamtschule
Wenn ein Schüler sich für Türkisch im Wahlpflichtbereich entscheidet, wird er von Klasse 6 bis Ende der Klasse 10 in diesem Fach unterrichtet. Mit dieser Belegung erfüllt er dann die Voraussetzung für die zweite Fremdsprache, die für das Abitur vorgeschrieben ist. Selbstverständlich steht es auch Schülerinnen und Schülern mit türkischer Herkunft frei, neben Türkisch eine weitere Fremdsprache wie Französisch oder Latein zu belegen. Türkisch im Wahlpflichtbereich ist Hauptfach. Die Note ist versetzungsrelevant, mit ihr können andere Noten ausgeglichen werden. Türkisch im Wahlpflichtbereich wird wie die anderen WP-Fächer mit drei Unterrichtsstunden pro Woche erteilt. Zu den erteilten Wochenstunden kommt noch eine zusätzliche Arbeitsstunde hinzu, in der die Schüler die Möglichkeit haben, die Aufgaben in diesem Fach unter der Betreuung des Fachlehrers zu erledigen. Ziel des Türkischunterrichts ist die möglichst umfassende Förderung der muttersprachlichen und soziokulturellen Handlungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler aus der Türkei. Im Vordergrund stehen die Bewahrung, Erweiterung und Vertiefung von Fähigkeiten, sich mit Hilfe der türkischen Sprache mündlich und schriftlich in unterschiedlichen Situationen des privaten und öffentlichen Lebens zu verständigen und über den Umgang mit Literatur und anderen Medien den Zugang zur kulturellen Tradition und zur gegenwärtigen Situation in der Türkei zu finden. Zunehmend mehr werden die beschriebenen Kompetenzen auch innerhalb Deutschlands genutzt: Schülerinnen und Schüler mit türkischem Migrationshintergrund und qualifizierten Kenntnissen in der Sprache und der Kultur werden oft bevorzugt eingestellt, z.B. bei Ärzten, Versicherungen und in vielen anderen Bereichen des alltäglichen Lebens.

Latein